Zufälliges Zitat

"It´s a treat, being a long-distance runner, out in the world by yourself with not a soul to make you bad-tempered..."

Alan Sillitoe

Nächster Ultramarathon

Alle News Zurück zu allen News

  • 4. Etappe: Wolfratshausen – Fall 61km
    ab heut‘ geht’s in die Berge, extra für'n Isy :-)
    (diese Etappe ist anders als im vergangenen Jahr)

    Startort: Wolfratshausen (575 m ü.M)
    Zielort: Fall (770 m ü.M)
    Höchster Punkt: Rauchenberg 960 m ü.M.
    Höhendifferenz: +764m -584m

    Zielschluß: 15.54 Uhr
    Sieben Verpflegungspunkte!

    Der "Fall" (= Wasserfall) bezeichnete jene Stromschnelle an der Isar am Sulfenstein, die der Floßfahrt so viel zu schaffen machte, daß der Rat von Mittenwald i.J. 1468 die felsige Fahrtrinne auszusprengen beschloß.
    Im Bereich des heutigen Stausees lag die Ortschaft Fall, berühmt geworden durch den Ludwig Ganghofer Roman „der Jäger von Fall“.

    Der Sylvensteinspeicher, ist ein fjordartiger Stausee im Isarwinkel südlich von Lenggries, der 1956 bis 1959 für den Hochwasserschutz im Isartal gebaut wurde. Wasserableitungen erfolgen zum Walchen- und Achensee. Zwei Wasserkraftwerke am Damm dienen der Energiegewinnung. Seine zuverlässige Schutzwirkung vor einer Jahrhundertflut hat der Sylvensteinspeicher beim Pfingsthochwasser 1999 eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

    ein bißchen was zur Strecke muß schon sein ;-)
    da hab' ich mich nämlich im vergangenen Jahr verfranst :-)

    Zwei Bürgermeister und der Kurdirektor von Bad Tölz gaben sich heut‘ die Ehre und sind ein Stückchen (laut Uli so rund 4,5km) mitgelaufen. Mit René :-)
    Einer hat’s geschafft dran zu bleiben..... René locker wie immer....
    die Ergebnisse sind auch schon da!

    Bei den Frauen auch alles unverändert, Hanni und Simone wechseln sich immer mal ab, vorne bleibt’s gleich.

    Werner Selch macht sich nun Simones Taktik zu eigen – ab der ersten Verpflegung hat er Weißbier beantragt.
    Isy sei gar nicht wieder zu erkennen sagt Uli, super Stimmung, einfach gut drauf! Jedoch, er kommt so langsam seinem Versprechen näher, das Feld von hinten abzusichern. Man hat ihm einen Sturmaschenbecher geschenkt, jedoch den Bauchgurt dazu vergessen. Uli316 hat ihn an der letzten Verpflegung abgeholt und moralisch gestützt :-)
    (apropo Uli316: gute Besserung Maratonne!)

    Bernhard hat sich zwar ein wenig verlaufen, ist aber trotzdem noch vor Step reingekommen.
    Einen Ausstieg gibt's leider noch zu vermelden: Michael Heise :-( sorry.
    Und ich krieg hier schon mails, ob ich evtl. vor’m Rechner eingeschlafen wäre – seit 'ner halben Stunde Zielschluß und no news.
    Ächz.

    (19.05.2005, notcrazyisnotnormal)


    Kommentare Kommentare zu dieser News:
     
    MartinLinek schrieb am 20-05-2005 17:51:

    Das war der Isarlauf 2005

    Spannend bis zum Schluß. Unbestätigten Meldungen zufolge hat isy heute morgen auf der Suche nach seinen Zgaretten den Start verpasst, auf jeden Fall ist er heute leider nicht mehr angetreten. Eine SuperLeistung vollbrachte René Strotzny. Er legete, laufend wie ein junger Gott, einen scheinbar mühelosen Start-Ziel Sieg hin. Die Schlußetappe sicherte er sich in 5.24h. Dan nach Angaben des Veranstalters die Strecke dieses Jahr mindestens 5 km länger war als letztes Jahr, bedeutet dies, das er es tatsächlich geschafft hat: Er war bergauf schneller als Robert Wimmer letztes Jahr bergab. Meine
    uneingeschränkte Hochachtung. Momentan warten bei strahlendem Sonnenschein und einem wunderschönen Frühlingstag auf den Zieleinlauf von Bernhard Sesterheim, dessen Strategie, das Zeitlimit gut auszunutzen voll aufging. Insgesamt war die Ausfallquote wohl auch wegen des zum Teil unattraktivem Laufwetters (kalter Regen) mit etwa 20% auffallend hoch.

    Alle Finishern herzlichen Glückwunsch zur erbrachten Leistung!

    Uli, setzt mich schon mal auf die Liste, nächstes Jahr bin ich auch mit dabei.

    Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

    Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...