Tritt ein, bring Glück herein

Stop, leider geschlassen!

 

Summer in Hallsberg - Ultramarathon beim Steppenhahn (10.2010)

Zufälliges Zitat

"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings."

Albert Einstein

Nächster Ultramarathon

Alle News Zurück zu allen News

  • Summer in Hallsberg
    In Hallsberg sind mittlerweile die ersten 100h rum - es bleiben also nur noch 44h und seit 12:00Uhr sind die 12h-LäuferInnen unterwegs. Peter hat sich mal gemeldet und berichtet u.a.:

    "...Die Temperaturen reichen zwar nicht ganz an Hamm heran, dafür rechnet man in Schweden mit dem heißesten Tag seid 100 Jahren. Herzlichen Glückwunsch und wir sind live dabei.
    Es sind aber nicht nur die Temperaturen sondern auch die Sonnendauer: Gegen 22 Uhr geht die Sonne so langsam unter (zwischen 21 und 22 fällt das Thermometer von über 30C auf 13C in einer Stunde), gegen 24 Uhr ist es dann halbwegs dunkel, um 2 Uhr meldet sich die Sonne langsam wieder zurueck, so dass es gegen 4Uhr bereits taghell ist. Da kann frau sich auch bereits um 8 Uhr einen netten Sonnenbrand einhandeln.

    Viele haben gestern und heute ihre Ziele revidieren muessen - teils wegen der Hitze, teils wegen auftretender Verletzungen. So hat sich Akku eine fette Hebesehnenentzuendung eingehandelt und Tom hat leichte Knieprobleme. Benny laboriert genau wie Lars mit der Achillessehne und fast alle haben fette Blasen. Die sind wohl das Resultat von schöner heißer Tartanbahn. Die befürchteten muskulären Probleme wegen der Bahn sind dagegen ausgeblieben - vielleicht weil sie ziemlich hart ist...."

    Vorherige Leistungen und Links

    (24.07.2008, Steppenhahn)


    Kommentare Kommentare zu dieser News:
     
    • Go Martina Go! Christian 24-07-2008 22:02
    • Kouros Christian 24-07-2008 23:14
    • Dan Coffee (also nichts zu Hallsberg!) Christian 24-07-2008 23:38

    Christian schrieb am 24-07-2008 23:38:

    Dan Coffee (also nichts zu Hallsberg!)

    Nochmal ich!

    Ich hab gestern noch eine nette Story zu Dan Coffee erfahren, der in den 1980er den Stitznamen "clockwerk mouse" trug:

    "In the 1983 Nottingham 6-day, Dan was on track (pun intended) to finish maybe
    3rd or so. In the last hour, we saw Dan gently fold up and go down on the grass
    on the backstretch. Now, these days, I suppose there would be ambulances, medics, whatever. In those days, we determined that Dan had gone to sleep. He was covered with a blanket and allowed to sleep until the awards festivities commenced.
    After his brief nap, he was just fine.
    That's running 'till you drop. Another good argument for running on the
    track rather than in the woods.
    cheers,
    marv skagerberg"

    Dem ist nichts hinzuzufügen... ;-)
    --
    Jeder Lauf ist ein Geschenk!

    Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

    Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...