Zufälliges Zitat

"Es kommt nicht so sehr auf die Zeit an, die ein Läufer läuft. Jeder, der das Ziel erreicht, ist ein Held."

Dr. Ernst van Aaken

Nächster Ultramarathon

Alle Termine Zurück zu allen Terminen
Sa., 16.08.2008 
 
Wienerwald Marathon (AUT)
42,195km
Letzte Änderung am 03-03-2010 durch Steppenhahn

ABGESAGT!!

Auch nicht ganz flach...

Zur Info 2007:
Der Wienerwald Marathon war kurzfristig abgesagt, findet aber nach tel. Rückfrage beim Veranstalter (Hrn. Preissl) doch wie geplant am 11.8.2007 statt. (Siehe Ausschreibung und Anmeldung im Internet.)
Kontakt:http://www.wienerwaldmarathon.at/
Bericht(e)--
Sonstiges:Vielleicht lief da auch
--
Ihr kennt noch einen Bericht, habt weitere Infos oder gar den neuen Termin? Mail an den Steppenhahn
Letzte Änderung: 03-03-2010
Kommentare Kommentare zu diesem Lauf:
 
Christian Frast schrieb am 16-08-2005 11:37:

Kurzbericht vom 3. Wienerwald Marathon

Neues Jahr, gleiche Strecke - ständig bergauf, bergab - nur noch ein wenig steiler und noch mehr Steine und Wurzeln, kommt mir vor. Ob es an meinem Training liegt - seit einem Jahr keine echten Bergläufe usw. - wahrscheinlich deswegen.

Nach dem Lauf 2004 wollte ich kein weiters Mal teilnehmen, die Krämpfe, die schwere Strecke, dieser Marathon ist grauenvoll, habe ich mir gedacht. Und dann 2005, kaum ist die Anmeldung geöffnet, schon habe ich mich wieder angemeldet, ich habe ja noch eine Rechnung mit diesem Lauf offen.

Um Krämpfe zu vermeiden, trinke ich schon am Vortag viel Wasser. Bereits die Wochen zuvor habe ich auf ausreichend Magnesium und Mineralstoffe sowie zusätzlich Eisen (wegen der Sauerstoffaufnahme) geachtet. Weiters habe ich noch langsamer begonnen, die ersten 21 km in 2:30. Bergauf viele Gehpausen, dafür bergab Tempo gemacht. Und so habe ich auf den langen Bergabstücken immer wieder Läufer überholt, die mich dann bergauf wieder einholten. Endzeit schliesslich 4 Stunden 56, etwas schneller als 2004, das kann aber auch am heuer kühleren Wetter liegen. Die Laufschuhe - Asics Trabucco, also Trail bzw. All Terrain Schuhe - waren für mich optimal auf dieser Strecke. Der Sieger aus der (nicht unbedingt flachen) Schweiz hat 3 Stunden 30 gebraucht.

Kurz gesagt, ich hatte heuer keine Krämpfe, trotz der 1500 Höhenmeter; ich habe reichlich Wasser und Iso getrunken und bei km 5 und km 30 je 300mg Magnesium genommen.
Im Ziel war ich nur müde, hatte aber sonst keine Beschwerden, dafür am nächsten Tag einen Muskelkater wie schon lange nicht ....

Zusammenfassung: Ich nehme mir schon wieder vor, nächstes Jahr nicht teilzunehmen, na vielleicht nur den Halbmarathon zu laufen (etwas andere, angeblich genauso schwere Strecke). Sollte ich starten, werde ich bergauf wieder zu laufen versuchen und bergab dafür nicht so schnell laufen, auch um einen Sturz zu vermeiden, denn bei den vielen Steinen und Felsbrocken sollte man diese Strecke besser nur mit Helm laufen!
--
Unmoeglich ist nur das, woran du nie gedacht hast.

Du bist nicht angemeldet und kannst somit keine Kommentare schreiben!

Falls du bereits als User registriert bist, kannst du dich hier anmelden, ansonsten müsstest du einmalig eine "Registrierungsprozedur" über dich ergehen lassen...



Alle Termine Zurück zu allen Terminen