Zufälliges Zitat

"When you are 99 miles into a 100-mile running race, your brain is not the same brain you started with."

Paul Huddle

Nächster Ultramarathon

Im dritten Jahr in Folge veranstaltet der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. eine Lauftour. Die ersten beiden Jahre ging es die Emscher entlang, dieses Jahr hat man die Ruhr ausgewählt. Es ist jeweils eine Gesamtstrecke von 130 km in drei Tagen zu bewältigen.


Zusammenfassung

Da der Bericht etwas länger geworden ist als geplant, hier vorab noch eine kurze Zusammenfassung.

In diesem Jahr stand die ganze Veranstaltung im Zeichen des Wassers. Wasser von oben, Wasser von unten, Wasser von der Seite, Wasser in fest, Wasser in flüssig und Wasser in allen Zwischenstadien (Regen, Schnee, Hagel, Hochwasser und dazu wechselnd viel Wind bzw. Sturm).

Besonders der Freitag und Samstag hat alle Läufer(innen) auf eine wirklich harte Probe gestellt. Zum wirklich miesen Wetter waren wir durch das Hochwasser gezwungen, einige Umwege zu laufen und dabei auch einige Stacheldrahtzäune zu überwinden. Der ganze Lauf hatte streckenweise etwas von einem Cross- und Orientierungslauf.

Der dritte Tag war die große Ausnahme, die Sonne schien, der Schnee lag nur am Straßenrand und wir brauchten auch keine Hochwasserpassagen zu umgehen. Dafür war dieser Tag in der Rückbetrachtung auch der langweiligste. (Das ist auch der eigentliche Grund, warum die Fertigstellung dieses Berichts so lange auf sich hat warten lassen, Sorry dafür).


© Frank Hildebrand , April 2002
wat4640@epost.de

Weitere Info's und Berichte zum Lauf: